Essen bestellen: Köln ist da nicht kompliziert

Wenn man in Köln ist, dann gibt es einige Dinge, die man beachten muss. Nicht von heimlichen Ausflügen nach Düsseldorf berichten etwa. Den Karneval sollte man auch nicht unbedingt kritisieren, sondern lieber mitschunkeln. Beim Essen bestellen: Köln kennt alle internationalen Spezialitäten, so dass man nicht gezwungen ist, rheinischen Sauerbraten zu essen. Auch wird einem kein Lokalist aufschwatzen, unbedingt Flönz zu probieren. Das wäre besonders Vegetariern unangenehm. Ebenso wenig wird man gezwungen, Krüstchen zu bestellen, wenn es einem nicht so behagt. Essen bestellen in Köln kann auch so aussehen, dass man sich langsam vortastet. Ein wenig Himmel un Ääd für die Neuartigkeit und etwas Bekanntes und Vertrautes dazu, vielleicht eine Mousse au Chocolat. Rheinische Küche kann auch überregional bekannt sein, nur unter anderem Namen - Reibekuchen zum Beispiel werden ja überall ganz gerne gegessen. Ja, es ist schon so ein Thema, das Essen bestellen - Köln hat auch unkompliziertes Essen, dass nur rheinisch klingt. Halver Hahn wäre so ein Beispiel. Man kann sich natürlich auch an die Getränke halten, wenn das lieber ist. Kölsch wird ja ebenfalls überregional manchmal angeboten. Das obergärige Bier wird angeblich seit dem 9. Jahrhundert gebraut, was aber angezweifelt wird.

Impressum